(1)Es ist nicht zu leugnen, dass Weihnachten eine tatsächlich besondere Zeit ist, die zahlreiche von uns mit ihren Lieben verbringen. Diese Tatsache kann man problemlos erklären – Ende des Jahres können wir endlich unsere Verwandten und Freunde einladen und mit Ihnen zu vielen Themen sprechen. Das ist allerdings nicht alles. Man sollte nicht vergessen, dass viele Leute, in erster Linie Kinder, auf schöne Geschenke zu Weihnachten warten.

Der Nikolaus ist eine Symbolfigur, die in vielen Ländern mit der schönen Weihnachtszeit assoziiert wird. Kein Wunder! Der Weihnachtsmann hat originelle Geschenke für alle braven Kinder. Damit ein Kind ein Geschenk vom Weihnachtmann erhalten kann, muss es einen Brief an den Weihnachtsmann schreiben. Grundsätzlich ist das kein Problem, weil es einige weihnachtliche Postämter auch in Deutschland Ende des Jahres gibt. Wer also einen langen Brief an den Weihnachtsmann hat, kann ihr schnell schicken.

An dieser Stelle sollte man hinzufügen, dass der Heilige Nikolaus nicht nur in deutschsprachigen Ländern bekannt ist. Diese weltbekannte Figur des Schenkens zu Weihnachten ist auch in amerikanischen Regionen und vielen europäischen Ländern bekannt. Generell in allen evangelisch geprägten Ländern glauben Kinder an den Weihnachtsmann, der am Heiligen Abend schöne Weihnachtsgeschenke bringt.

Der Weihnachtsmann ist eine Figur, die jeder von uns toll kennt. Häufig wird er als freundlicher alter Mann mit weissem Bart dargestellt. Noch im 19. Jahrhundert trug der Nikolaus einen Mantel in Balu, Braun oder noch einer anderen Farbe. Jetzt wird der Weihnachtsmann fast immer in einem langen roten Mantel gezeigt. Warum denn? Es ist auf diese Weise seit 1931 – zu dieser Zeit erschien die Symbolfigur in einer Werbekampagne von dem Unternehmen Coca-Cola.

Wie schon erwähnt, bringt der Nikolau Kindern am Heiligen Abend Geschenke. Dennoch können nicht alle Kinder schöne Weihnachtsgeschenke erwarten. Nach der Legende erhalten unartige Kindern ausschließlich eine Rute von dem Weihnachtsmann.